Moin!

Switchboard ist seit Ende 2014 Geschichte, aber viele Beiträge aus 25 Jahren sind in ihren Grundideen nach wie vor aktuell – oder können, wie auch die Rezensionen, „historisch“ gelesen werden, um Eindrücke zu gewinnen, auf welche Wurzeln heutige emanzipatorische, genderorientierte Männerpolitiken und -kulturen zurückgehen.

Switchboard hat die Praxis aus der Männer-, Väter- und Jungenarbeit der 1990er und 2000er Jahre aufgenommen und publizistisch begleitet, aber auch eigene Impulse gesetzt. Die Zeitschrift hat Männer in Initiativen, Fachkräfte in Bildungseinrichtungen und andere an Männerfragen Interessierte miteinander in Kontakt gebracht – und auch ganz persönliche Erkenntnisgewinne gebracht, wie uns viele Leser_innen immer wieder mitgeteilt haben.

Viele Beiträge werden nun nach und nach einer größeren Leserschaft zugänglich gemacht. Über das Stichwortverzeichnis auf der rechten Seite finden Sie ausgewählte Beiträge, die Sie online lesen und auch downloaden können (PDF PDF Logo).
Was Sie bereits vollständig vorfinden, sind die Beiträge der Rubrik Doc K! (Fragen und Antworten aus der Sexualmedizin und Männerheilkunde, #147/August 2001 bis #180, Februar 2007) und der Rubrik Männerkörpereien (Bewegung, Sport, Gesundheit, Wohlbefinden; #156, Februar 2003 bis #207, Winter 2014). Außerdem gibt es alles nachzulesen, was in Switchboard zu den Bundesweiten Männertreffen 1993-2013 erschien, und die Heftcover wollen wir auch nicht vorenthalten.

Sie möchten einen Beitrag nachlesen, der noch nicht im Archiv aufgenommen wurde? Oder etwas zu einem Thema erfahren, das Sie hier vermissen? Dann schreiben Sie eine Mail an alexander.bentheim@maennerzeitung.de.





Anzeigen Stichworte

Behinderung
Beziehung
Bildung
Biographie
Desertion
Familie
Gender
Geschlechterforschung
Gewalt
Handwerk
Homophobie
Inklusion
Jungenarbeit
Kinderlosigkeit
Koedukation
Krieg
Männerforschung
Männertreffen
Medien
Militär
Modellprojekt
Obdachlosigkeit
Patriarchat
Pflege
Physiotherapie
Rollenbilder
Sexualisierte Gewalt
Sexualität
Sport
Therapie
Väterlichkeit
Vaterschaft