FAQ

(engl.: frequently asked questions; dt.: häufig gestellte Fragen)

Kann ich ein laufendes Abo vor Ablauf eines Jahres kündigen?
Ja. Hier sind wir sehr kundenfreundlich und wollen es auch bleiben. Wer bis zum 20. eines Monats vor Erscheinen der nächsten Ausgabe (Datum des Poststempels oder eMails) ein laufendes Abo kündigt, bekommt bereits bezahltes Geld für noch nicht gelieferte Hefte im Bezugszeitraum zurück.

Verlängert sich ein Abo von Switchboard automatisch oder muss ich jedes Jahr neu bestellen?
Ein Abo verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, damit weder wir noch die Kunden unnötigen Mehraufwand haben.

Was steht in den AGB?
Das sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie sind hier nachzulesen.

Bekomme ich Rabatt, wenn ich mehrere Ausgaben von Switchboard bestelle?
Ja. Wir gewähren gestaffelte Preisnachlässe bei Abnahme mehrerer Exemplare pro Monat.

Wieviel kostet eine Anzeige im Switchboard?
Die Anzeigenpreise richten sich nach der Größe der Anzeige. Genauere Informationen finden Sie hier.

Gibt es für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner besondere Rabatte?
Leider nein. Da wir keine Förderung erhalten und die Herstellungskosten eh schon eng kalkulieren, können wir die Preise nicht noch weiter reduzieren.

Kann ich ein Probeheft umsonst bekommen?
Nein. Aufgrund unserer Tätigkeiten im Very-Low-Budget-Bereich können und wollen wir Probehefte nicht umsonst abgeben. Die Kosten für ein Probeheft, über die es eine separate Rechnung gibt, werden bei Aufnahme eines Abos aber angerechnet.

Wie war nochmal die genaue Anschrift der Redaktion?
Switchboard hat zwei Redaktionen, eine in Hamburg und eine in Detmold.
Aufzaehlung Redaktionsbüro Hamburg (Beiträge/Anzeigen): Switchboard, Postfach 65 81 20, 22374 Hamburg, fon/fax 040/38 19 07, eMail redaktion@maennerzeitung.de
Aufzaehlung Redaktionsbüro Detmold (Kundenbetreuung/Abo-Fragen): männerwege GbR, Postfach 22 01, 32712 Detmold, fon/fax 05231/616 483, eMail andreas.haase@maennerzeitung.de

Ich habe mein aktuelles Switchboard nicht bekommen. Woran liegt das und was ist zu tun?
Das kommt immer mal wieder vor. Wenn es nachweislich an unserem Vertrieb liegt, dass ein Heft nicht zugestellt wurde, leisten wir kostenlosen Ersatz. Häufig ist es aber so, dass uns ein Kunde, der umzieht - ob innerhalb derselben oder in eine andere Stadt - seine neue Anschrift nicht mitteilt. Dann entfernt die Post den Adressaufkleber vom Heft, und schickt uns diesen zu. Im besten Fall mit neuer Adresse (wenn der Kunde der Weitergabe seiner Daten gegenüber der Post nicht widersprochen hat), aber auch oft mit dem Vermerk "Empfänger unter der angegeben Adresse nicht zu ermitteln".
Es ist absolut wichtig, uns die neue Adresse mitzuteilen, denn die Post sendet Zeitschriften nicht nach, auch nicht, wenn der entsprechende Nachsendeantrag an die Post wegen Umzugs alle Optionen für die Nachsendung enthält. Ein nochmaliges Ausliefern als Ersatz für das nicht zugestellte, von der Post vernichtete Heft ist allerdings kostenpflichtig und wird zur Vereinfachung in die Laufzeit des Jahresabonnements eingerechnet.

Was kostet die Veröffentlichung des Hinweises auf eine Veranstaltung in Switchboard?
Die Veröffentlichung von Hinweisen auf Veranstaltungen ist kostenfrei im Rahmen der üblichen Rubrizierung. Wenn ein Hinweis allerdings besonders hervorgehoben werden soll (z.B. in einem Kasten, mit Grauhinterlegung, o.ä.), behandeln wir diesen als gebührenpflichtige Anzeige (s. Anzeigenpreisliste).

Bitte informieren Sie sich über die Möglichkeit Ihre Termine selber einzutragen in unserer Termine-Online Datenbank. Alle dortigen Einträge, die im Erscheinungszeitraum der Printausgabe liegen, werden in dieser auch in Kurzform veröffentlicht. Neu ist, dass auch weiter voraus liegende Termine in der Homepage-Rubrik "Termine" vorangekündigt werden können. Weitere Erklärungen dazu finden Sie im Handbuch zur Termine-Datenbank. Am Schluss des Handbuchs finden Sie unsere Nutzungsbedingungen und ein Anmeldeformular, das Sie uns zuschicken können. Die Logindaten werden Ihnen per Post zugesendet. [Handbuch herunterladenPDF Logo ca. 1300 KB].

Ich möchte gerne Fotos in Switchboard veröffentlichen. Geht das auch?
Ja. Entweder wir bekommen die Fotos als Papierausdruck (was uns am liebsten ist; diese gibt es auf Wunsch zurück) oder digital als Mail-Attachment. Fotos wandern bei uns in der Regel in ein aktuelles Archiv, aus dem wir uns bedienen, wenn wir Texte oder das Heft illustrieren wollen. Ausnahme ist eine sog. Fotostrecke zu einem bestimmten Thema: Dann behandeln wir diese Bilder wie einen Beitrag und sprechen die Veröffentlichung mit dem Bildautoren ab.

In Eurem Impressum tauchen unter "Recherchen / Beiträge / Quellen / Support" immer so viele Namen auf. Arbeiten die alle bei Euch mit?
Nein. Aber mit der Veröffentlichung dieser Namen wollen wir all diejenigen würdigen, die direkt oder indirekt etwas zur jeweiligen Ausgabe von Switchboard beigetragen haben. Denn ohne diese Unterstützung geriete die Zeitschrift etwas einseitiger und könnte Switchboard gar nicht existieren. Da verstehen wir uns im besten Sinne als Leserzeitschrift.

Ich möchte eine Anzeige veröffentlichen. Was muss ich beachten?
Zuerst einmal unsere aktuelle Anzeigenpreisliste studieren. Dann Kontakt aufnehmen mit dem Hamburger Büro und dann sprechen wir Einzelheiten und Fragen ab, die nach der Lektüre der Anzeigenpreisliste offen geblieben sind.

Ich lese manchmal von Beiträgen und Veranstaltungen in Switchboard, die mir persönlich nicht zusagen, ja sogar ärgern. Warum bringt Ihr die, warum weist Ihr auf diese hin?
Diese Frage berührt unser Selbstverständnis als Zeitschriftenmacher. Zum einen können wir nicht alle Hinweise inhaltlich und sachlich prüfen. Zum anderen denken wir, dass alle Leser und Interessenten erwachsen genug sind, sich im Zweifel weiter zu informieren und sich ein eigenes Urteil zu bilden. Im übrigen gilt auch bei uns: Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider, sollen aber zur Diskussion gestellt werden, weil wir sie für diskutabel halten.

Manchmal wurde etwas in Switchboard veröffentlicht, womit ich im Nachhinein nicht einverstanden war. Wie kann ich verhindern, dass etwas veröffentlicht wird, was ich nicht für "druckreif" halte?
Wir bitten bei Zuschriften, insbesondere für unsere Leserbriefseite "Für- und WiderWorte", stets um eindeutige Kennzeichnung der NICHT zur Veröffentlichung freigegebenen Passagen. Wenn diese Kennzeichnung fehlt, gehen wir davon aus, dass ein Beitrag, sei er auch noch so kurz, veröffentlicht werden darf. Hintergrund dazu ist, dass viele Leser meinen, sie müssten einen kompletten Artikel schreiben und ihre Anmerkungen zu diesem oder jenem seien nicht erwähnenswert. Doch: Vieles ist erwähnenswert, weil es die Diskussion belebt. Und es können sich alle sicher sein, dass diese Anmerkungen aufmerksam gegengelesen und für eine Veröffentlichung sorgfältig aufbereitet werden.

Was wird in Switchboard nicht veröffentlicht?
Wir veröffentlichen keine Beiträge, die eindeutig oder nachweislich rassistisch, sexistisch oder diskriminierend gegenüber Personen oder Gruppen sind. Wenn sich Beiträge mit solchen Inhalten auseinandersetzen, ist das was anderes. Grenzwertige Inhalte werden in der Redaktion ausführlich diskutiert. Da kommt es auch mal vor, dass wir Beiträge nicht veröffentlichen oder Autoren (z.B. bei extremen Polemiken) um Überarbeitungen bitten.

Ich habe Euch mal etwas zugesandt und danach nichts mehr gehört. Was ging da vor sich?
Wir haben meistens eine Menge zu tun und können nicht immer sofort antworten. Das kann manchmal mehrere Wochen dauern. Wir bemühen uns aber, auf alle Zuschriften zu reagieren, wenn in diesen Anliegen und Fragen deutlich wurden.

Ich möchte gern einen Beitrag veröffentlichen, weil ich denke, dass er für die Switchboard-LeserInnen interessant ist. Was muss ich tun?
Grundsätzlich sind wir an allen Beiträgen interessiert, die zum Themenspektrum von Switchboard gehören: Mannsein, Männlichkeit(en), Jungenarbeit, Geschlechterverhältnis usw. Das Verfahren dazu ist: Wer einen Beitrag veröffentlichen will, schickt diesen als eMail-Attachment oder auf Diskette (in Ausnahmefällen auch als Papierversion) an die Hamburger Redaktion. Dort wird in Absprache mit der Detmolder Redaktion grundsätzlich entschieden, ob der Beitrag in Switchboard veröffentlicht wird. Dann nehmen wir Kontakt zum Autoren auf und sprechen Umfang, Illustrierung, voraussichtliches Erscheinungsdatum ab. Wenn ein Beitrag veröffentlicht wird, wird dieser vorab gesetzt und als pdf-Datei zur erneuten/letzten Korrektur dem Autor noch einmal zugesandt.

Meine Veranstaltung, die ich durchführen möchte, ist so wichtig, dass ich es nett fände, wenn sie mehrmals veröffentlicht werden würde. Geht das?
Nein. Wir bekommen so viele Hinweise auf Veranstaltungen, dass auf eine Veranstaltung nur einmal ausführlich hingewiesen wird und sie dann, wenn der Anmeldeschluss noch nicht vorbei ist, in der Rubrik "Termine im Überblick" noch einmal in Kürze aufgenommen wird.

Ich habe eine Frage an Doc K! zum Thema Männergesundheit / Männerheilkunde. Wie und an wen stelle ich sie, wann bekomme ich eine Antwort darauf?
Die Sprechstunde gibt es seit April 2007 aus Gründen der Arbeitsüberlastung nicht mehr, aber Sie können gern in unserem Archiv stöbern. Wir bitten darum, von Fragen an "Doc K!" via eMail oder Briefpost an unsere Redaktion abzusehen; sie werden nicht mehr beantwortet. Zur vollständige Sammlung aller veröffentlichten Antworten in unserer Sprechstunde "Fragen Sie Doc K!" der Rubrik Männerheilkunde.

Ich möchte Switchboard unterstützen - in welcher Form ist das hilfreich für Euch?
Switchboard zu unterstützen ist immer eine feine Sache. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, mann kann z.B.:

Aufzaehlung aus seinem Abo ein Förder-Abo machen
Aufzaehlung jemandem ein Abo schenken - zum Geburtstag, zur Hochzeit, zur bestanden Prüfung, zur vergeigten Prüfung, zum Jubiläum
Aufzaehlung bei uns Werbepostkarten bekommen, die auf Veranstaltungen gezielt ausgelegt werden
Aufzaehlung unsere Infoblätter ausdrucken und weitergeben
Aufzaehlung seinen eMail-Verteiler nutzen, um auf unsere Homepage hinzuweisen
Aufzaehlung digitale Werbeanzeigen in jeder Größe bei uns bekommen und diese - wenn mann selbst Veranstalter ist - in seinen eigenen Aussendungen abdrucken.

Jede Form der Unterstützung tut der Zeitschrift gut. Und mann kann viel Kreativität dabei entwickeln.

Ich suche eine ältere Ausgabe von Switchboard. Kann ich diese noch bekommen?
Ältere Ausgaben, einzelne Hefte oder ganze Jahrgänge, liegen nur noch vereinzelt vor. Sie sind aber mittlerweile alle auf CD-ROM verfügbar. Zu den Preisen und Bezugsbedingungen gibt es hier weitere Informationen.