Doc K!

[Thema: Empfindliche Eichel / Switchboard 172, Oktober 2005]

Moin Doc K!

Ich bin 19 Jahre jung und habe ein Problem mit meiner Eichel. Ich habe eine Vorhaut, die, wenn ich sie leicht ziehe, ca. 2 cm von der Eichelspitze entfernt ist. Ich empfinde das als zu lang und möchte womöglich eine freiwillige Beschneidung durchführen lassen.
Jedoch habe ich noch ein Problem, welches ich vorher behoben haben möchte. Meine Eichel ist – bei zurückgezogener Vorhaut – äußerst empfindlich, wenn ich sie berühre. So empfindlich, dass ich es teilweise als Schmerz empfinde, ganz besonders an den Rändern und auf der “Hauptfläche”. Es ist so ein Mix aus kratzendem und stechenden Schmerz – am Besten so zu beschreiben: als wenn man eine Schürfwunde hat, wo sich neue Haut gebildet hat, und man dann daran rumreibt. Ist das normal (da sie ja so gut wie immer, außer bei der Reinigung und beim Onanieren, durch die Vorhaut geschützt war und ist und ich sie “desensibilisieren” muss) oder sollte dies doch eine andere Ursache haben?
Jedenfalls habe ich Angst davor, eine Beschneidung durchführen zu lassen, und da die Eichel dann ja frei liegt, ich noch größere Schmerzen befürchte als die, die man dann ja sowieso hat. – Freundliche Grüße

Die Empfindungen, die Du beschreibst, sind nicht ungewöhnlich. Bei Männern, deren Eichel durch die Vorhaut verdeckt wird, ist dieser Teil des Penis tatsächlich wesentlich empfindlicher als bei beschnittenen Männern. Du hast vollkommen Recht damit, Dir über diese Tatsache Klarheit verschaffen zu wollen.
Vor einer Beschneidung würde ich empfehlen, die Eichel immer wieder mal zurückzuziehen und sie für längere Zeit “offen” zu tragen, um eine Desensibilisierung zu erreichen. So komisch das Wort klingt: es ist hier genau richtig angewandt. Eine Desensibilisierung muss ja nicht automatisch etwas Negatives sein – alle, die sich ein bißchen in der Gärtnerei auskennen wissen, dass behutsam gezogene Jungpflanzen auch nicht einfach in die normale Außenluft gestellt werden – sondern sie müssen langsam an das “rauhe” Normalklima gewöhnt werden. Und das ist bei unbeschnittenen Männern schon ähnlich: Nachdem die Eichel über Jahre durch die Vorhaut geschützt war, konnte das Epithel nicht verhornen und unempfindlicher werden. Diese Verhornung sollte dann also vor einer Beschneidung zumindest schon teilweise erfolgen, damit es später zu keinen größeren Problemen mehr kommt. Verhornung heißt dabei übrigens nicht, dass Deine Empfindungsfähigkeit gemindert wird, wenn Du beschnitten bist!
Nach der Beschneidung wird sich über Deiner Eichel mit der Zeit der Hauttyp bilden, der jetzt bereits den Rest deines Penis bekleidet. Auch auf diese Veränderung kannst Du Dich also “gefassst” machen und sie braucht Dich nicht zu beunruhigen!